Doppler-Ultraschall

Der Doppler-Ultraschall beruht auf einem besonderen physikalischen Effekt und stellt den Blutfluss in den kindlichen und einem Teil der mütterlichen Gefäße farbig und akustisch dar. Hierbei werden der Blutfluss in den kindlichen Gefäßen (z.B. Hauptschlagader, Gehirngefäße, Nabelschnur) und das Durchblutungsverhalten in den Gebärmuttergefäßen gemessen. Die Untersuchung gibt also Aufschluss über akute oder chronische Mangelzustände der Versorgung des ungeborenen Kindes sowie über die Funktion der Plazenta (Mutterkuchen). Die Untersuchung setzt ein hoch auflösendes Ultraschallgerät und entsprechende Erfahrung des Untersuchers voraus. Der Doppler-Ultraschall wird vor allem in der Spätschwangerschaft zwischen der 26. und 38. Schwangerschaftswoche angewandt und birgt kein Risiko für Sie und ihr ungeborenes Kind.

Folgende Leistungen umfasst der Doppler-Ultraschall als Wunschleistung in unserer Praxis:

  • Beratung und Erklärung über Aussagekraft, Möglichkeiten und Grenzen der Untersuchungsmethode
  • Untersuchung mit hoch auflösenden Ultraschallgeräten durch DEGUM II zertifizierte Ärztin
  • Größenmessung des Kindes
  • Beurteilung der Fruchtwassermenge und der Plazenta
  • Untersuchung des Blutflusses von der Mutter zur Plazenta sowie in der Nabelschnur
  • Besprechung und Einschätzung der Ergebnisse
  • Erstellung eines ausführlichen Befundberichtes